Eine Welt voller Geschmack

Lebensmittelhandel-BVL.de

BVL = Biologisch – Verantwortungsvoller – Lebensmittelhandel

WissenswertesÜber uns

Gewürzsets im (Online-)Handel

Gewürze machen unsere Speisen erst zu etwas Besonderem. Abgesehen vom Salz, das in Nahrungsmitteln oft ohnehin schon enthalten ist, tragen Kräuter, Samen, Rinden von exotischen und heimischen Pflanzen dazu bei, dass sich der Geschmack der Lebensmittel entfaltet und uns beim Essen solchen Genuss verschafft. Heute können wir mit Gewürzen aus aller Welt kochen. Das war allerdings nicht immer so.

Geschichte des Gewürzhandels

Ein Griff ins Gewürzregal oder zu frischen Kräutern auf dem Markt, im Supermarkt oder Bio-Laden, und wir können unser Essen mit prickelnder Schärfe, sanften Kräuteraromen oder stimulierender Frische verwandeln. Von indischer Küche bis Cajun-Rezept finden sich für jeden Geschmack die passenden Gewürze und Gewürzsets. Diese Möglichkeiten sind jedoch eine Errungenschaft der Neuzeit, insbesondere der letzten Jahrzehnte.

Raffinierte Gewürze kannte schon die Antike, auch im Mittelalter und während der Renaissance bereiteten die damaligen Meisterköche Gaumenfreuden zu – doch das nur für die Begüterten. Denn Gewürze kamen oft von weit her. Schon normales Tafelsalz musste gekauft werden, wer einen Küchengarten pflegte, konnte auf Dill, Salbei oder Wacholder zurückgreifen.

Das war’s dann auch schon. Noch heute lässt der Wunsch „Geh doch hin, wo der Pfeffer wächst!“ erkennen, welche Wege Zimt, Anis und eben Pfeffer noch bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts zurücklegen mussten. Vor der Erfindung von Dampfschiffen und Flugzeugen dauerte es Wochen und Monate, bis ein Sack mit Gewürzen aus Indien, Südamerika oder Ostasien in Europa auf den Markt kam. Das ist inzwischen einfacher geworden – glücklicherweise.

Kräuter und Gewürze: Spannend auf der Zunge, gesund im Verzehr

Das unsere heimischen Kräuter gesund sind, ist bekannt. Sie wirken verdauungsfördernd, beruhigend und stimulieren das Immunsystem. Womit wir unsere Speisen würzen, können wir oft auch als Aufguss gegen verschiedene Erkrankungen einsetzen. Auch die „Exoten“ unter den Gewürzen haben ihre Vorzüge. Als wahre Wunderdrogen gelten Ingwer, Kurkuma und Zimt – gern auch zusammen. Sie machen unseren Abwehrkräften Beine und schmecken dabei auch noch gut, so dass die belebenden „Ingwer-Shots“ für viele bereits den Morgen einläuten – statt Kaffee und Zigarette.

Das gewisse Etwas – was Verbraucher sich geschmacklich wünschen

Die Ansprüche an Gewürze sind dabei so unterschiedlich wie die eigenen Essgewohnheiten. Wer gern deftige Hausmannskost mag, hat vermutlich Bohnenkraut, Marjoran und Wacholderbeeren im Haus, die Freunde der indischen Küche bevorzugen Currys, oft in unterschiedlichen Schärfegraden und Farben.

In Ostasien geht die Verwendung der Gewürze stark auseinander. Sehr sparsam würzen die Japaner, in China hingegen sind Gewürzmischungen Trumpf. Das gilt für viele andere regionalen Küchen.

Gewürzsets – die Mischung macht’s

Alle, die gern exotisch kochen, greifen deshalb gern zu Gewürzmischungen. So lässt sich mit wenigen Handgriffen die perfekte Küchen-Laune umsetzen und auf den Tisch bringen. Glücklicherweise kann man online nahezu jedes beliebige Gewürzset kaufen.

Dabei handelt es sich oft nicht nur um Standard-Sets, auch angepasste Mischungen nach eigenen Wünschen können sich Hobby-Köche mit einem solchen Gewürzset zusammenstellen. Der Vorteil: Frische Gewürze, meist obendrein in einem ansprechenden Behälter. Schon bei der Auswahl bekommt man Lust auf das Kochen (und Essen).

Fair Trade – der faire Gewürzhandel im globalen Markt

Die vielen köstlichen Zutaten für exotische Gerichte kommen also ohne viel Aufwand in unsere Küchen. Dabei kann man leicht darüber hinwegsehen, dass die Bedingungen in Anbau, Ernte und Verarbeitung in den Herkunftsländern oft alles andere als ideal sind. Ebenso wie etwa beim Kaffee oder Kakao zeigt der Blick hinter die Kulissen bisweilen Ausbeutung in großem Stil, Kinderarbeit und Armut. Fair Trade Produkte tragen auch beim Gewürzkauf dazu bei, diese Situation Schritt für Schritt zu ändern. Um als fair gehandelt zu gelten, müssen Pfeffer, Chili oder Ingwer folgende Bedingungen erfüllen:

  • Die Hersteller dürfen nicht ausgebeutet werden, müssen einen fairen Preis für ihre Anbauprodukte erhalten und Unterstützung dabei, sich arbeitsrechtlich und sozial zu organisieren.
  • Die Umwelt darf nicht durch Pestizide oder Überdüngung geschädigt werden, genmanipulierte Erzeugnisse sind auszuschließen.
  • Langfristig sollten Fair Trade Projekte zur Entwicklung von Bildung und Infrastruktur beitragen und die Produzenten damit aus den Fängen von Zwischenhändlern befreien.

Wenn alle Bedingungen stimmen, dürfen wir es uns mit einem Gewürzset schmecken lassen!

Gewürzsets online: Der Geschmack muss in vielerlei Hinsicht stimmen!

Gewürze bereichern, stimulieren und erfrischen. Sie machen unsere Speisen bekömmlicher und unterstützen unsere Gesundheit – ganz zu schweigen davon, dass sie köstlich schmecken und einander in Form von Gewürzmischungen obendrein gegenseitig ergänzen. Mit einem online gekauften Gewürzset fällt die Zubereitung raffinierter Gerichte noch leichter. Allerdings gilt hier: Ein Blick auf Qualität und fairen Handel trägt viel dazu bei, dass der Gewürzkauf auch den Produzenten „schmeckt“.