0049 30 610900 65134 [email protected]

Aufgabenverteilung für die Lebensmittelsicherheit

Verbraucherschutz – Lebensmittelüberwachung – Risikobewertung

Für Verbraucher und dem Lebensmittelhandel spielt die Thematik der Lebensmittelsicherheit eine tragende Rolle. Zur Wahrung bestehender Vorschriften und Sicherstellung der Lebensmittelsicherheit inklusive der Risikobewertung sind zahlreiche Akteure eingebunden.

Zahlreiche Behörden und Institutionen tragen eine fundamentale Funktion, um Lebensmittel sicherer zu gestalten. Um hier eine entsprechende Transparenz zu bieten, stellen wir die wichtigsten Grundpfeiler vor.

Die Behörden der Bundesländer

Die amtliche Lebensmittelüberwachung liegt in der Zuständigkeit der Bundesländer. Diese werden vom Ministerium oder der zuständigen Senatsverwaltung verzahnt.

Für die Lebensmittelüberwachung entnehmen die Veterinärämter entsprechende Proben der angesiedelten Betriebe vor Ort und prüfen festgelegte Regelwerke. Dabei erstrecken sie die behördlichen Kontrollen über alle Stufen der Lebensmittelerzeugung. Landwirte, Hersteller und Beförderunginstanzen werden ebenso kontrolliert wie Lebensmitteldepot und Gastronomie.

Eine in der Regel vordefiniertem Turnus werden die Betriebe ohne Vorankündigung besucht. Auch Hinweise aus der Bevölkerung werden für einen unangekündigten Kontrollbesuch genutzt.

Die Betriebe, die häufiger negativ in Augenschein genommen worden sind, werden engmaschiger überprüft.

Eine Überprüfung durch die Behörde erstreckt sich über die gesetzlichen Vorschriften bis hin zu hygienischen Verhältnissen in der Herstellung, Verarbeitung oder anderweitigem agieren mit Lebensmitteln. Gesucht werden insbesondere nach schädlichen Rückständen von Pflanzenschutzmitteln, krankheitserregenden Keimen oder anderweitige Stoffe, die in der Lebensmittelindustrie nichts verloren haben. Weiter werden ebenfalls die Kennzeichnung und Zusammensetzung der für den Verzehr bestimmten Produkten überprüft.

Das Bundesministerium ( für Ernährung und Landwirtschaft )

Vorbeugender Verbraucherschutz und die Qualitätssicherung fallen in die Aufgaben des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Hier werden unter anderem die umwelt- und tiergerechte Erzeugung sichergestellt, dass zu den drei Hauptzielen des Ministeriums gehört.

Unterteilt in den Geschäftsbereichen der Risikobewertung ( Bundesinstitut für Risikobewertung ) und dem Verbraucher- und Lebensmittelsicherheit ( Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ) stellt das Ministerium eines der wichtigsten Grundpfeiler der Lebensmittelsicherheit dar.

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

Das Bundesamt ist als eines der unterteilten Geschäftsbereichen des Ministerium eine koordinierende Stelle. Die Mitwirkung an allgemeinen Verwaltungsvorschriften und Überwachungsprogrammen stellt eine Schnittstelle dar. Als nationale Kontaktstelle findet das Bundesamt sich eingegliedert in einem Schnellwarnsystem für Lebensmittelerzeugnisse und Futtermittel wieder.

Die Bereitstellung von Maßnahmen soll zudem die möglichen Risiken für Konsumenten und den wirtschaftlichen Schaden des Lebensmittelhandels reduzieren.

Bundesinstitut für Risikobewertung

Das Bundesinstitut erarbeitet und bewertet als anerkannte und internationale Stelle Fragen, Stellungnahmen und Analysen Rund um den gesundheitlichen Verbraucherschutz und der Lebensmittelsicherheit.

Basierend auf Risikoeinschätzungen und Vorschlägen werden Bewertungen öffentlich transparent und nachvollziehbar zur Verfügung gestellt.

Die Zollbehörde

Im internationalen Lebensmittelhandel passieren ausländische Produkte die deutsch Grenze und gelangen in die Supermärkte. Die Überprüfung der Lebensmittel an der Grenze finden durch die Zollämtern statt. Lebensmittel, die nicht den gesetzlich verankerten Anforderungen standhalten, werden entweder vernichtet oder an der Grenze abgewiesen.

Weitere Stellen zur Wahrung der Lebensmittelsicherheit

Darüber hinaus ist die EU-Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie das Europäische Lebensmittel- und Veterinäramt erwähnenswert.

Diese Stellen sind auf Europäischer Ebene für die öffentliche Gesundheit und Umsetzungsprüfung in Angelegenheiten des Tierschutzes oder Lebensmittelsicherheit zuständig.

Weiter ist die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (European Food Safety Authority – kurz: EFSA) eine beratende Stelle mit wissenschaftlich basierten Analysen und Informationen um die Orientierung der Rechtssetzung in der EU zu bieten.