+1 925-433-0022 [email protected]

Neue Wege in der Gastronomie

Mediterrane Inspirationen für Gourmets – mit Zutaten aus der Region

In so gut wie jeder größeren Stadt haben Kunden inzwischen sehr viel Auswahl bei Restaurants mit internationalem Flair und leckeren Speisen. Für Gastronomen bedeutet dies, dass sie neue Wege gehen müssen, wenn sie sich von den Mitbewerbern abheben wollen.

Anspruchsvollere Gäste und mehr Wettbewerb

Immerhin bereiten immer mehr Feinschmecker auch daheim anspruchsvolle Gerichte zu. Beim Ausgehen geht es längst nicht mehr nur um das Essen, sondern vor allem um das Erlebnis. Geschmack und Ambiente sollen stimmen, außerdem will der Gast mit gutem Gewissen schlemmen. Andere haben schon vorgemacht, wie es geht: Vom Kolonialwarenladen zum millionenschweren Gourmettempel entwickelte sich in München Feinkost Käfer. Heutige Köche und Gastwirte gehen ihren eigenen Weg, um sich ein Alleinstellungsmerkmal zu schaffen.

Ein Geheimtipp in Unterbarmen

Bei der Gastronomie „Kriegsfuss“ handelt es sich um ein Restaurant in Wuppertal, das vor allem ein hochwertiges und zugleich vielseitiges Menü anbietet. Inhaber Thomas Krieg hat eineinhalb Jahrzehnte Erfahrung in Catering und Gastronomie. Aus der steigenden Nachfrage nach dem Catering entstand die Idee, mit einem eigenen Restaurant eine Anlaufstelle für die Freunde guter Küche zu schaffen. Thomas Krieg möchte seinen Gästen mediterrane und internationale Genüsse servieren, setzt dabei aber vor allem auf Produkte aus der Region. So wird aus der abwechslungsreichen Speisenkarte ein Beweis, dass gute Küche nachhaltig sein kann.

Thementage, Catering und Feiern im Grünen

Besondere Highlights im Kriegsfuss sind die Thementage. Dienstags gibt‘s handgemachte Burger vom Feinsten, Mittwochs Steaks mit Pommes Frites. Aber nicht nur „Fleischfresser“, sondern auch Vegetarier und Veganer kommen bei Thomas Krieg auf ihre Kosten. Beliebt auch das nicht nur üppige, sondern auch äußerst vielseitige und leckere Sonntags-Brunch des Restaurants. Und für Familienfeiern und Events, ebenso wie mit seinem Catering, hat sich Krieg längst einen Namen gemacht. Die langjährige Cateringerfahrung erlaubt dem Gastronomen, seinen Gästen tatkräftig bei der Organisation ihrer Events zur Seite zu stehen.

Neben der abwechslungsreichen Speisenkarte trägt auch die verkehrstechnisch gut angebundene Lage im Grünen zur Beliebtheit des Restaurants bei. In den stilvollen, gemütlichen Räumlichkeiten oder im Sommer auf der Sonnenterrasse lässt es sich leben
und genießen.

Vielseitigkeit mit dem persönlichen Touch

Thomas Krieg hat es mit seinem Restaurant in Wuppertal vorgemacht: wer ein anspruchsvolles Konzept mit Überzeugung voranbringt, dabei auf die persönlichen Wünsche seiner Gäste eingehen kann und ein stilvolles Ambiente bietet, kann auf der Erfolgswelle schwimmen. Mit frischen Produkten aus dem Umland und einer international-mediterranen Küche hat sich der Wuppertaler Restaurant-Inhaber in die Herzen seiner Kunden gekocht.

Grund genug, sich auf weitere neue Ideen in der Welt der guten (und gesunden) Küche zu freuen!